Ärger: keine Grundsicherung für behindertes Mädchen

Ärger: keine Grundsicherung für behindertes Mädchen

07.02.2018 Lokalzeit OWLWDR Fernsehen

Kim-Lea Glaub ist 18, hat das Down Syndrom und macht eine Ausbildung in einer Behindertenwerkstatt in Herford. Bis vor einem halben Jahr hätte sie noch Anspruch auf Geld vom Staat gehabt - wegen einer Gesetzesänderung fällt das jetzt weg. Abgesehen von einem kleinen Lehrgeld bekommt sie nichts - genau wie bundesweit rund 13.000 junge Menschen mit Behinderung.

Video verfügbar bis:
07.02.2019 ∙ 18:30 Uhr