Capriccio: Warum weibliches Begehren in Gesellschaft, Kunst und Sprache so wenig vorkommt | Video der Sendung vom 20.10.2020 20:00 Uhr (20.10.2020)

Katja Lewina | Bild: BR

Warum weibliches Begehren in Gesellschaft, Kunst und Sprache so wenig vorkommt

20.10.2020 ∙ Capriccio ∙ BR Fernsehen

Gynäkologenbesuche, Pornos für Frauen oder Fake-Orgasmen sind kein Thema bei uns, Männerphantasien aber schon: Das muss sich ändern, findet Katja Lewina.

Bild: BR

Video verfügbar:
bis 20.10.2021 ∙ 14:30 Uhr

Logo

Weil Sie »Warum weibliches Begehren in Gesellschaft, Kunst und Sprache so wenig vorkommt« gesehen haben

Liste mit 16 Einträgen

Mehr aus Capriccio

Liste mit 24 Einträgen

Sie sind offline