Morgenmagazin: Nahost-Konflikt: Lambsdorff setzt auf UN-Sicherheitsrat | Video der Sendung vom 07.01.2020 04:30 Uhr (7.1.2020) mit Untertitel

Alexander Graf Lambsdorff, FDP-Außenexperte

Nahost-Konflikt: Lambsdorff setzt auf UN-Sicherheitsrat

07.01.2020 ∙ Morgenmagazin ∙ Das Erste

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lamsdorff setzt im Gegensatz zu Außenminister Heiko Maas (SPD) im Konflikt in Nahen Osten auf den UN-Sicherheitsrat, um diplomatisch die Gelegenheit zur Entspannung zu nutzen. Er sei verärgert über Maas: "Wir sind ein Mitglied des Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Deutschland ist da gerade Mitglied. Das ist das höchste Gremium, in dem Diplomatie stattfindet. Da wird über Sicherheit, über Militär, über Konflikte gesprochen. Und deshalb wäre eine Sondersitzung dieses Sicherheitsrats genau das richtige Forum, um den Amerikanern mal zuzuhören, was stellt ihr euch eigentlich richtig vor in der Region? Um die Iraner einzuladen und zu sagen, hört ihr auf mit dem Terror in der Region?" Er verstehe nicht, warum Maas keine Sondersitzung einberufe, sagte Lambsdorff. Die Verlegung der Bundeswehr aus dem Irak nach Jordanien bezeichnete der FDP-Politiker als richtig. "Da hat die Bundesregierung genau das getan, was die FDP von Anfang an vorgeschlagen hat." Zusammen mit der Nato habe man bereits 2016/17 den Irak von Jordanien aus unterstützen können. "Wenn man das wieder tut, wäre das sicher eine gute Sache", betonte Lamsdorff.

Bild: WDR

Video verfügbar:
bis 07.01.2021 ∙ 22:59 Uhr

Logo

Weil Sie »Nahost-Konflikt: Lambsdorff setzt auf UN-Sicherheitsrat« gesehen haben

Liste mit 16 Einträgen

Mehr aus Morgenmagazin

Liste mit 24 Einträgen