Wim Wenders - Werkschau: Paris, Texas (1984) | Video der Sendung vom 14.07.2020 19:15 Uhr (14.7.2020)

Wim Wenders: Paris, Texas

Paris, Texas (1984)

14.07.2020 ∙ Wim Wenders - Werkschau ∙ Das Erste

Travis ist zurück. Von dort, wo er sich jahrelang versteckt hat. Stumm zwar, aber er ist wieder da. Mit der Hilfe seines Bruders beginnt er, die Scherben seines Lebens aufzukehren und wieder zusammenzukleben. Sein Sohn Hunter ist ihm abhandengekommen. Jane, seine Frau und große Liebe, ist verschwunden. In Texas schließlich begegnet er ihr wieder. Hinter einer Scheibe aus Glas. "Dieser Film", so Wenders, "ist mir geglückt, mehr oder auf eine andere Art als meine früheren Filme. Wir sind zwar auch durch die Nacht geflogen ohne Instrumente, aber zum Schluss sind wir genau dort runtergekommen, wo wir hinwollten. 'Paris, Texas' hatte von Beginn an eine viel direktere Richtung, ein genaueres Ziel. Und er hatte von Anfang an mehr Geschichte als meine früheren Filme und diese Geschichte wollte ich erzählen, was das Zeug hielt." "Paris, Texas" ist Wenders' berühmtestes Werk; ausgezeichnet u.a. mit der Goldenen Palme des Filmfestivals in Cannes und dem Britischen Filmpreis, ist er zum Kultfilm geworden.

Bild: ARD

Video verfügbar:
bis 14.09.2020 ∙ 21:59 Uhr

Logo

Mehr aus Wim Wenders - Werkschau

Liste mit 24 Einträgen