Morgenmagazin: US-Wahl: Röttgen sieht Hoffnung in der deutschen Bevölkerung | Video der Sendung vom 20.08.2020 03:30 Uhr (20.8.2020) mit Untertitel

Norbert Röttgen, CDU, Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss

US-Wahl: Röttgen sieht Hoffnung in der deutschen Bevölkerung

20.08.2020 ∙ Morgenmagazin ∙ Das Erste

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), sieht angesichts der Präsidentschaftswahl eine große Hoffnung in der deutschen Bevölkerung, dass es zu einem Regierungswechsel in den USA kommt. "Es drückt etwas Positives aus: dass die große Zahl der Deutschen und auch der in der Politik eine partnerschaftliche Beziehung möchte, freundschaftliche und wieder persönliche Beziehungen haben möchte, wieder Berechenbarkeit und Rationalität und sogar die Führung der USA als notwendig ansieht. Das drückt es alles aus, weil wir alles vermisst haben." Röttgen erklärte, dass es derzeit zwischen Deutschland und der amerikanischen Regierung Spannungen gebe. "Im Wahlkampf wird nun noch einmal deutlicher, was vorher schon war: dass Deutschland zum Gegenstand der Kritik und Attacke gemacht wird, um dadurch viel Stimmung für den Präsidenten zu machen, indem man Stimmung gegen Deutschland und deutsche Politiker, auch die Bundeskanzlerin, macht." Die US-Wahl schätzt Röttgen als Referendum über Trump ein. Dessen Herausforderer Biden sei mit seinem Team insgesamt breit aufgestellt. Biden sei allerdings der älteste Kandidat, der jemals das höchste Amt angestrebt habe. Deshalb sei das Team so wichtig. "Ich glaube, dass er diesem Amt gewachsen ist", betonte Röttgen.

Bild: WDR

Video verfügbar:
bis 20.08.2021 ∙ 21:59 Uhr

Logo

Weil Sie »US-Wahl: Röttgen sieht Hoffnung in der deutschen Bevölkerung« gesehen haben

Liste mit 16 Einträgen

Mehr aus Morgenmagazin

Liste mit 24 Einträgen