Hörspiel-Studio: Wundernetz | Rete Mirabile | Audio der Sendung vom 05.04.2018 22:03 Uhr (5.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Xylophon in der Nasssammlung des Museums für Naturkunde Berlin, Quelle: Museum für Naturkunde Berlin

Hörspiel-Studio

Wundernetz | Rete Mirabile

05.04.2018 | 51 Min. | Verfügbar bis 04.04.2019 | Quelle: SWR

Mit ihrem poetischen Singspiel erweckt Ulrike Haage die Nasssammlung des Museums für Naturkunde Berlin zum Leben. Ein assoziatives Klanggewebe zwischen melodischer Minimal Music und imaginativen Echos der Renaissance. Mark Ravenhill nähert sich dem Stoff zeitkritisch und rückt stellvertretend für die Exponate der Nasssammlung den Vampirtintenfisch ins Zentrum seines Textes. Wie verändert sich die Welt, wenn man aus dem Meer auf den Menschen blickt? Vokalquartett: Christina Andersson (Sopran), Regina Jakobi (Alto), Daniel Steiner (Tenor), Jonas Böhm (Bass) Perkussion, Marimbaphon, Vibraphon: Almut Lustig, Brigitte Haas Libretto: Mark Ravenhill Konzept und Komposition: Ulrike Haage (Produktion: SWR, DLF Kultur, Museum für Naturkunde Berlin 2018)

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: