Hundert Sekunden Leben: Wes Anderson geht unter die Kuratoren | Audio der Sendung vom 07.11.2018 08:05 Uhr (7.11.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

US-Regisseur Wes Anderson und seine Lebensgefährtin Juman Malouf in ihrer Ausstellung "Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures", Quelle: KHM-Museumsverband

Hundert Sekunden Leben

Wes Anderson geht unter die Kuratoren

07.11.2018 | 2 Min. | Verfügbar bis 07.01.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Im Wiener Kunsthistorischen Museum gibt es derzeit zwei Ausstellungen: Da wäre zum einen die zum 450. Todestag von Pieter Brueghel. Und dann ist da noch "Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures", eine Ausstellung, zusammengestellt von Filmregisseur Wes Anderson und seiner Lebensgefährtin Juman Malouf. Und während die Brueghel-Schau beeindruckend und erschlagend ist, ist die Anderson-Ausstellung ein leckerer, leichter Nachtisch, meint Renée Zucker.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: