Impuls: Schweiz: Mikroplastik in Naturschutzgebieten | Audio der Sendung vom 14.05.2018 16:05 Uhr (14.5.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Großes Mikroplastik (1-5mm), Mineralpartikel und Pflanzenreste aus einem Auenboden an der Maggia (Kanton Tessin). Foto: Geographisches Institut der Universität Bern, Quelle: Foto: Geographisches Institut der Universität Bern

Impuls

Schweiz: Mikroplastik in Naturschutzgebieten

14.05.2018 | 4 Min. | Verfügbar bis 14.05.2019 | Quelle: SWR

Die Böden von Schweizer Naturschutzgebieten enthalten große Mengen an Mikroplastik. Forscher vermuten, dass die Partikel über die Luft verbreitet werden.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: