Interviews: Alternativer Literaturnobelpreis geht an Maryse Condé | Audio der Sendung vom 12.10.2018 15:25 Uhr (12.10.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

ARCHIV: Maryse Condé, Gewinnerin des Alternativen Literatur-Nobelpreises, AD 2008 (geschätzt), Quelle: imago/Leemage

Interviews

Alternativer Literaturnobelpreis geht an Maryse Condé

12.10.2018 | 4 Min. | Verfügbar bis 12.10.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Die französische Schriftstellerin Maryse Condé erhält den alternativen Literaturnobelpreis. Die 81-Jährige sei eine große Erzählerin, deren Werk über die Gewalt des Kolonialismus in Afrika und das Chaos danach zur Weltliteratur gehöre, sagte Jury-Präsident Ann Palsson von der Initiative "Die Neue Akademie" am Freitag in Stockholm. Einzelheiten dazu von Carsten Schmiester, ARD-Korrespondent.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: