Interviews: Generaldebatte: Merkel ignoriert AfD-Angriffe | Audio der Sendung vom 16.05.2018 12:25 Uhr (16.5.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

16.05.2018, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) tippt während der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude auf ihren Tablet Computer., Quelle: dpa

Interviews

Generaldebatte: Merkel ignoriert AfD-Angriffe

16.05.2018 | 5 Min. | Verfügbar bis 16.05.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Eigentlich soll im Bundestag über den aktuellen Haushalt diskutiert werden. AfD-Fraktionschefin Alice Weidel entschied sich dafür, lieber auf "Kopftuchmädchen, Messermänner und andere Taugenichtse" zu schimpfen und die Bundesregierung als "Idioten" zu beschimpfen. Von Bundestagspräsident Schäuble gab es dafür einen Ordnungsruf. Bundeskanzlerin Merkel hingegen würdigte die Ausfälle in ihrer anschließenden Regierungserklärung mit keiner Silbe, wie Hauptstadtkorrespondent Matthias Reiche berichtet.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: