Kontext: Japan 1968 und die Folgen | Audio der Sendung vom 14.06.2018 18:40 Uhr (14.6.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Japan, Quelle: picture-alliance / dpa

Kontext

Japan 1968 und die Folgen

14.06.2018 | 17 Min. | Verfügbar bis 14.06.2019 | Quelle: SWR

Es ging hoch her, 1968 in der japanischen Hauptstadt Tokio. Das Jahr war weltweit ein Höhepunkt der sozialen Bewegungen, ausgelöst durch den Vietnamkrieg. In der Aufarbeitung der 68er Zeit findet Japan bislang allerdings wenig Beachtung. Aber auch hier gab es Protest, vor allem gegen die Studienbedingungen. An den Unis brachen Kämpfe aus, im Juni 68 stürmten Hundertschaften der Polizei mehrmals den Campus der Tokioter Universität. Für eineinhalb Jahre wurde der Protest zur Massenbewegung, dann löste er sich auf. Dass Japan heute so konservativ ist, hat auch mit der Niederlage der linken 68er-Bewegung zu tun, meint Jürgen Hanefeld in unserem SWR aktuell Kontext "Japan 1968 - und die Folgen":

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: