Kontext: Putin, Kirche und der Kreml - Macht und Einfluss der Orthodoxie in Russland | Audio der Sendung vom 04.01.2018 18:40 Uhr (4.1.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Putin, Quelle: picture-alliance / dpa

Kontext

Putin, Kirche und der Kreml - Macht und Einfluss der Orthodoxie in Russland

04.01.2018 | 20 Min. | Verfügbar bis 04.01.2019 | Quelle: SWR

In der Sowjetunion fristete die russisch-orthodoxe Kirche ein Nischendasein. Mittlerweile ist sie zu einem wichtigen gesellschaftlichen und politischen Faktor geworden mit 100 Millionen Mitgliedern. Darunter auch Staatschef Waldimir Putin, der sich betont religiös zeigt. Und die Kirche selbst präsentiert sich in harmonischer Zweisamkeit mit dem Staat. Am 7.Januar feiern die orthodoxen Christen ihr Weihnachtsfest. Moskau-Korrespondent Hermann Krause berichtet für SWR aktuel Kontext über die wechselvolle Geschichte der Kirche in Russland.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: