Kontext: Sieben Tage im August / Vor 50 Jahren wurde der Prager Frühling niedergeschlagen | Audio der Sendung vom 27.08.2018 18:40 Uhr (27.8.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Prager Frühling, Quelle: picture-alliance / dpa

Kontext

Sieben Tage im August / Vor 50 Jahren wurde der Prager Frühling niedergeschlagen

27.08.2018 | 19 Min. | Verfügbar bis 27.08.2019 | Quelle: SWR

Es war 1968, in der Nacht vom 20. auf den 21. August, da marschierten Streitkräfte von vier Staaten des Warschauer Pakts in der Tschechoslowakei ein. Ihr Ziel: Sturz der Reform-kommunistischen Führung unter Alexander Dubcek. Mit der Okkupation wurde der Prager Frühling gewaltsam beendet, der Versuch, Demokratie, bürgerliche Freiheit und wirtschaftliche Effizienz mit kommunistischen Grundsätzen zu vereinen. Heute vor 50 Jahren trat Dubcek vor die Öffentlichkeit, als gebrochener Mann, redete wirr und beschwor den Sozialismus. Damit war klar: Alles ist gescheitert. Für SWR aktuell Kontext erinnert Peter Lange an die sieben Tage im August.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: