Kultur-Szene: Honeckers letzter Hirsch | Audio der Sendung vom 21.08.2018 21:00 Uhr (21.8.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Buchtipp: Honeckers letzter Hirsch, Cover: be.bra Verlag, Quelle: be.bra Verlag

Kultur-Szene

Honeckers letzter Hirsch

21.08.2018 | 3 Min. | Verfügbar bis 22.08.2019 | Quelle: Antenne Brandenburg vom rbb

Die Schorfheide ist seit fast tausend Jahren Jagdgebiet der Mächtigen und Reichen. Landesfürsten, Könige, Kaiser, Nazigrößen - und zum Schluss Ulbricht, Honecker und Co haben dort ihre Hirsche oder Wildschweine erlegt. Erst seit 1989 gehört die Schorfheide wirklich "dem Volk". Was in der letzten Ära, der DDR-Zeit in der Schorfheide abgelaufen ist - darüber gibt es jetzt ein Buch. "Honeckers letzter Hirsch" heisst es, und Claudia Baradoy hat es gelesen und sich mit dem Autor Helmut Suter unterhalten.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: