Kultur: "Die Novembergruppe" - Aufbruch in eine freie Kunst | Audio der Sendung vom 09.11.2018 07:55 Uhr (9.11.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kunstausstellung Berlin 1920, Mitglieder der Novembergruppe in einem Saal der Vereinigung; v.l.n.r. stehend: César Klein, N.N., Rudolf Belling, Heinrich Richter-Berlin, N.N., Heinz Fuchs, Moriz Melzer; sitzend: Wilhelm Schmid, N.N., Emy Roeder, Herbert G, Quelle: Berlinische Galerie/Repro: Michael Setzpfandt

Kultur

"Die Novembergruppe" - Aufbruch in eine freie Kunst

09.11.2018 | 3 Min. | Verfügbar bis 09.11.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

100 Jahre sind vergangen seit der Novemberrevolution in Deutschland. Eine Revolution, die auch in der Kunst stattfand. Das zeigt jetzt eine Ausstellung in der Berlinischen Galerie, die erstmals seit langem einen Überblick liefern will über eine vielfältige Künstlervereinigung, zu der Stars der Avantgarde wie George Grosz oder Paul Klee zählten. Unsere Kulturreporterin Barbara Wiegand hat sich von der Kuratorin führen lassen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: