Märkische Wandlungen: Die letzte wahre Prinzessin. Wilhelmine von Preußen in Bayreuth | Audio der Sendung vom 24.04.2018 22:04 Uhr (24.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Wilhelmine, Markgraefin (Friedrich) von Bayreuth, Gemaelde, zeitgen., von Antoine Pesne 1683-1757); © picture-alliance / akg, Quelle: picture-alliance / akg

Märkische Wandlungen

Die letzte wahre Prinzessin. Wilhelmine von Preußen in Bayreuth

24.04.2018 | 55 Min. | Verfügbar bis 24.04.2019 | Quelle: Kulturradio vom rbb

Das diesjährige Europakonzert am 1. Mai führt die Berliner Philharmoniker ins Markgräfliche Opernhaus nach Bayreuth. Zu verdanken hat Bayreuth dieses Haus im Grunde genommen dem Preußischen Hof. Die Lieblingsschwester Friedrich des Großen, Wilhelmine von Preußen, wurde 1731 nach Bayreuth verheiratet und profilierte sich dort als Bauherrin, Akademiegründerin, Komponistin und Opernintendantin. Als Markgräfin von Brandenburg-Bayreuth brachte sie das Flair der großen Höfe nach Franken.

Darstellung: