Matinee: Besuch in der Algen Produktionsanlage in Klötze | Audio der Sendung vom 01.07.2018 09:03 Uhr (1.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Produktionsleiter Jan Bogner im Gewächshaus., Quelle: SWR

Matinee

Besuch in der Algen Produktionsanlage in Klötze

01.07.2018 | 6 Min. | Verfügbar bis 07.07.2019 | Quelle: SWR

Klötze ist eine kleine Stadt im Nordwesten von Sachsen Anhalt. Viele kleine Häuser reihen sich da an den Straßen entlang. 10 000 Menschen leben hier noch, das waren mal mehr, denn in den letzten Jahren sind hier die Menschen vor allem weggezogen. Aber Klötze spielt ein Sachsen Anhalt der eine große Rolle und damit sind wir wieder bei den Algen. Denn am Rand der kleinen Stadt wurde 1999 die erste und größte Algenfarm Europas gebaut. Nachdem da alles ziemlich holprig startete, kam die Algenproduktion dort nach ein paar Jahren richtig in Gang und liefert nun im Jahr 30 bis 50 Tonne trocken Algen und wenn man sich vorstellt, dass eine Alge so klein ist, dass man sie nicht mal sehen kann, 2 - 10 Mikrometer ist sie nur groß, dann ist eine Tonne richtig viel. Annegret Faber hat für uns die Algenfarm besucht und stellt fest, da ist wirklich alles grün, grün und nochmal grün.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: