Matinee: Die Kabbala | Audio der Sendung vom 24.09.2017 09:03 Uhr (24.9.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Shuli Grohmann  liest in der Tora (Sängerin und Lehrerin aus Israel), Quelle: SWR

Matinee

Die Kabbala

24.09.2017 | 8 Min. | Verfügbar bis 24.09.2018 | Quelle: SWR

Die Kabbala fristete ein Nischendasein. Doch dann erforschte der Religionshistoriker Gershom Sholem die jüdische Mystik und verhalf der Kabbala zu neuem Ruhm. Ende der 1960er Jahre entstand in Tel Aviv das erste Kabbala-Centre. Inzwischen gibt es 40 Zentren, unter anderem in Los Angeles und Berlin. Eine der prominentesten Mitglieder ist die Sängerin Madonna. Dabei feierte die Kabbala ihre Blüte in Mittelalter und früher Neuzeit. Der Chassidismus im 19. Jahrhundert markiert den Schlussstein einer geistigen Bewegung, die auf dem alphanumerischen Prinzip des Hebräischen basiert. Zahlen und Buchstaben sind die Stars der Schöpfungsgeschichte.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: