Morgenecho - Interview: Zum Stand des Bosseborn-Prozesses | Audio der Sendung vom 28.03.2018 07:35 Uhr (28.3.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Die Angeklagten Wilfried W. (l) und Angelika W. (r, mit Aktenordner vor dem Gesicht) stehen am 16.11.2016 im Landgericht in Paderborn (Nordrhein-Westfalen) getrennt durch ihre Anwälte Detlev Binder (2.v.l.) und Peter Wüller (2.v.r.) auf der Anklagebank, Quelle: Bernd Thissen / dpa

Morgenecho - Interview

Zum Stand des Bosseborn-Prozesses

28.03.2018 | 5 Min. | Verfügbar bis 28.03.2019 | Quelle: WDR

Im Prozess um die mutmaßlichen Foltermorde von Höxter-Bosseborn hat zuletzt eine Geliebte des Angeklagten ausgesagt. Sie schilderte wie Wilfried W. seine Opfer zwang, andere Frauen zu quälen. Sylvia Münstermann zum Prozessverlauf.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: