Mosaik: "Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken" am Schauspiel Bochum | Audio der Sendung vom 30.04.2018 07:10 Uhr (30.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Günter Alt in "Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken", Quelle: Schauspiel Bochum; Foto: Vincent Stefan

Mosaik

"Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken" am Schauspiel Bochum

30.04.2018 | 8 Min. | Verfügbar bis 30.04.2019 | Quelle: WDR

Eine bestechend logisch formulierte Selbstauskunft, die der psychotische Jurist Daniel Paul Schreber 1903 in der Nervenheilanstalt schrieb, verarbeitet das Schauspiel Bochum zu einer humorvollen Reise in die menschliche Psyche. Gerit Stratmann berichtet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: