Nahaufnahme: China unter Strom: In Shenzhen fahren 16.000 E-Busse | Audio der Sendung vom 19.04.2018 09:45 Uhr (19.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Elektrobusse in der südchinesischen Stadt Shenzhen, Quelle: Steffen Wurzel

Nahaufnahme

China unter Strom: In Shenzhen fahren 16.000 E-Busse

19.04.2018 | 6 Min. | Verfügbar bis 18.04.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Die südchinesische Stadt Shenzhen ist die erste Millionenstadt der Welt, die ihre Busflotte komplett auf Elektrobusse umgestellt hat. Das macht den öffentlichen Nahverkehr leiser, sauberer und für den städtischen Betreiber auch deutlich günstiger. Wichtigster Grund für die konsequente Elektrifizierung des Shenzener Nahverkehrs ist die Nähe zum E-Auto-Konzern BYD.

Darstellung: