Nahaufnahme: Textil-Industrie: Hat der Einsturz des "Rana Plaza" etwas verändert? | Audio der Sendung vom 24.04.2018 09:45 Uhr (24.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Rettungskräfte in Bangladesch stehen am 24. April 2013  auf den Resten einer zusammengestürzten Textil-Fabrik (Bild: dpa), Quelle: EPA

Nahaufnahme

Textil-Industrie: Hat der Einsturz des "Rana Plaza" etwas verändert?

24.04.2018 | 5 Min. | Verfügbar bis 24.04.2022 | Quelle: Inforadio vom rbb

Am 24. April 2013 - vor genau fünf Jahren - stürzte in Dhaka in Bangladesch das "Rana Plaza" ein. Dort waren mehrere Textilfabriken untergebracht. Mehr als 1.100 Menschen starben. Der Fall löste eine Debatte über die prekären Arbeitsbedingungen in der Textil-Industrie aus. Seitdem hat sich einiges verbessert, aber es gibt immer noch Schlupflöcher und massive Probleme. Südasien-Korrespondent Jürgen Webermann berichtet.

Darstellung: