SR 2 Interview der Woche: Über die Geschichte der "Weinpropaganda" zur Hitlerzeit | Audio der Sendung vom 05.10.2018 07:20 Uhr (5.10.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Weinanbaugebiet in der "Schwäbischen Toskana" (Foto: SWR), Quelle: Quelle: SR.de

SR 2 Interview der Woche

Über die Geschichte der "Weinpropaganda" zur Hitlerzeit

05.10.2018 | 15 Min. | Verfügbar bis 06.10.2019 | Quelle: SR

Der Weinhistoriker Dr. Christoph Krieger hat sich für seine Dissertation mit dem Thema "Weinpropaganda im Dritten Reich" auseinandergesetzt. Im SR 2-Interview der Woche spricht Krieger mit SR 2-Moderatorin Reingart Sauppe u. a. über Weinpatenschaften, über die Bedeutung der Winzerei für den Aufstieg der Nazis, über Gauleiter zwischen Pfalz und Mosel und über die frühere wirtschaftliche Lage der Winzer zwischen Pfalz und Mosel.

1 Bewertung | Bewerten?
1 Bewertung | Bereits bewertet.
Darstellung: