SWR2 Journal am Morgen: Die Bremse von Politik und Wirtschaft | Audio der Sendung vom 02.08.2018 08:10 Uhr (2.8.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Andreas Knie, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Die Bremse von Politik und Wirtschaft

02.08.2018 | 9 Min. | Verfügbar bis 02.08.2019 | Quelle: SWR

Ein Jahr nach dem Dieselgipfel hat Andreas Knie, Mobilitätsforscher am Berliner Wissenschaftszentrum, den fehlenden politischen Willen der Bundesregierung kritisiert, eine Verkehrswende herbeizuführen. Im SWR2 Journal am Morgen sagte Knie: "Wer nichts ändern will, versucht hinzuhalten, zu verzögern und zu vertrösten". Dabei gebe es sowohl eine batterie-elektrische Antriebstechnik, die man "bequem zu Brot-und-Butter-Antrieb" machen könne. Ergänzend existiere die Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff betrieben werde und in Serienautos japanischer Hersteller schon seit vielen Jahren zu kaufen sei. "Beides kombiniert wären genau die Antriebe, die man bräuchte, um den Diesel endlich abzulösen", so der Mobilitätsforscher Andreas Knie im SWR2 Journal am Morgen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: