SWR2 Journal am Morgen: Erdogan auf dem Prüfstand | Audio der Sendung vom 22.06.2018 08:10 Uhr (22.6.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kristian Brakel, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Erdogan auf dem Prüfstand

22.06.2018 | 9 Min. | Verfügbar bis 22.06.2019 | Quelle: SWR

"Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sicher nicht mit dem starken Auftreten der Opposition gerechnet", sagt der Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Istanbul Kristian Brakel. Der Zuspruch für die oppositionelle CHP hänge im Moment vor allem am charismatischen Auftreten ihres Spitzenkandidaten Muharrem Ince. Früher galt nur Erdogan als Mann des Volkes, der die Sprache der Straße spricht. Das aber beherrsche auch Ince sehr gut und habe dadurch Erdogan ein wenig das "Blatt aus der Hand genommen", auch weil er soziale Fragen zum Thema mache. Das Ergebnis der Wahlen lasse sich aber nur schwer abschätzen, sagt Kristian Brakel. Umfragen in der Türkei seien mit vielen Unsicherheiten belastet. Denn viele Wähler würden sich nicht mehr trauen gegenüber Umfrage-Instituten ihre politische Meinung zu bekennen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: