SWR2 Journal am Morgen: Freihandel und Kriege als Ursachen für Hunger | Audio der Sendung vom 11.10.2018 08:10 Uhr (11.10.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bärbel Dieckmann, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Freihandel und Kriege als Ursachen für Hunger

11.10.2018 | 8 Min. | Verfügbar bis 11.10.2019 | Quelle: SWR

In vielen afrikanischen und asiatischen Ländern seien Hungersnöte erfolgreich bekämpft worden, sagte die Präsidentin der Welthungerhilfe Bärbel Dieckmann in SWR2 anlässlich der Vorstellung des Welthunger-Index 2018. In Kriegsgebieten verschlechtere sich die Lage aber erheblich. Außerdem würden durch nicht sinnvolle Lebensmittelexporte heimische Märkte in Afrika "ein Stück weit" zerstört. Schutzzölle könnten diesen Ländern helfen, so Dieckmann.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: