SWR2 Journal am Morgen: Kampagne und Klage | Audio der Sendung vom 27.08.2018 08:10 Uhr (27.8.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Adnan Tabatabai, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Kampagne und Klage

27.08.2018 | 8 Min. | Verfügbar bis 27.08.2019 | Quelle: SWR

"Der Ausstieg der Amerikaner aus dem Atomabkommen mit dem Iran ist zugleich ein Bruch des Abkommens, weil der Iran laut Internationaler Atomenergiebehörde alle seine Verpflichtungen erfüllt hat", sagt Adnan Tabatabai, Iran-Experte am Zentrum für Orient-Forschung in Bonn. Ein Erfolg der iranischen Klage vor dem Internationalen Gerichtshof würde aber bei der US-Regierung kaum Wirkung zeigen. Zu sehr stelle die "America-First-Politik" von Donald Trump den Multilateralismus generell in Frage. Dass die iranische Führung jetzt auf juristische Schritt und Verhandlungen mit Europa setze, statt auf Eskalation werde von dem Menschen im Iran mehrheitlich begrüßt. "Wenn das allerdings keinerlei Ergebnisse bringt, wird die Strömung derjenigen stärker, die sagen, wir müssen auch auf Konfrontationskurs gehen", meint Adnan Tabatabai.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: