SWR2 Journal am Morgen: Kleine und große Krisen-Strudel | Audio der Sendung vom 28.06.2018 08:10 Uhr (28.6.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Almut Möller, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Kleine und große Krisen-Strudel

28.06.2018 | 8 Min. | Verfügbar bis 28.06.2019 | Quelle: SWR

Im Grundsatz haben die meisten Mitgliedstaaten ein Interesse daran, auf dem EU-Gipfel zu einer Einigung in der Asylpolitik zu kommen, meint die Politikwissenschaftlerin Almut Möller. "Und es gibt eine ganze Reihe von Mitgliedstaaten, die mit der Bundeskanzlerin sagen, es geht um mehr als um die Themen Flucht und Migration, nämlich darum, die Europäische Union insgesamt zusammenzuhalten". Um das zu erreichen, müsse Merkel jetzt auf EU-Ebene "politische Mehrheiten organisieren". Hier zeige sich: Wenn die Mitgliedstaaten heute in Brüssel zusammenkommen, sei das nicht mehr nur Diplomatie zwischen Staaten, sondern ein gutes Stück weit "europäische Innenpolitik".

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: