SWR2 Journal am Morgen: Merkel vor Autoritäts- oder Machtverlust | Audio der Sendung vom 15.06.2018 08:10 Uhr (15.6.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Seehofer (CSU) beim Verlassen ihrer Fraktionssitzungen am Donnerstagnachmittag., Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Merkel vor Autoritäts- oder Machtverlust

15.06.2018 | 9 Min. | Verfügbar bis 15.06.2019 | Quelle: SWR

"Der Vertrauensbruch ist maximal", beurteilt der Politologe Albrecht von Lucke den Machtkampf zwischen CDU und CSU. "In gewisser Weise hat die CSU die 70 Jahre alte Gemeinschaft mit der CDU aufgekündigt", glaubt der Publizist von den "Blättern für deutsche und internationale Politik". Der Kurs der bayerischen Unionsschwester sei eine "Enthauptung der Kanzlerin". Merkel könne ihrerseits Innenminister Seehofer nicht "einfach so" entlassen. Insgesamt sieht von Lucke durch den Streit den Multilateralisten in Deutschland und Europa geschwächt. Zu den entscheidenden Gremiensitzungen zu Wochenanfang sagt er: "Die AfD wird mit allergrößter Freude auf den Montag schauen - sie kann dabei nur gewinnen."

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: