SWR2 Journal am Morgen: Neue Verschärfung der Situation | Audio der Sendung vom 19.07.2018 08:10 Uhr (19.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Osman Okkan, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 Journal am Morgen

Neue Verschärfung der Situation

19.07.2018 | 9 Min. | Verfügbar bis 19.07.2019 | Quelle: SWR

Gleichzeitig mit dem Ende des Ausnahmezustands hat die türkische Regierung ein neues Anti-Terror-Gesetz angekündigt. "Das heißt, der Ausnahmezustand wird mit diesen Regelungen eigentlich weiter bestehen. Die Verfahren gegen Journalisten werden weiter gehen. Da ist nicht mit einer Entspannung zu rechnen", sagt der Journalist Osman Okkan. Personenkult und persönlich Loyalität würden immer mehr zu Grundpfeilern des Herrschaftssystems von Präsident Erdogan. Allerdings sprächen die Achtungserfolge der Opposition bei den Wahlen, die unter den "undemokratischen Bedingungen" des Ausnahmezustands stattfanden, auch für "eine Schwäche" Erdogans, meint Osman Okkan. Die Verdrossenheit der Menschen über den autoritären Führungsstil und die miserable Wirtschaftslage in der Türkei sei groß.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: