SWR2 am Morgen: 31.7.2018 | Audio der Sendung vom 31.07.2018 06:00 Uhr (31.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kaffeetasse vor einem Stapel Zeitungen, Quelle: © Colourbox.com

SWR2 am Morgen

31.7.2018

31.07.2018 | 4 Min. | Verfügbar bis 31.07.2019 | Quelle: SWR

darin bis 8.00 Uhr:u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und KulturgesprächMusikliste:Michail Glinka:Ouvertüre zur Oper "Ruslan und Ludmilla"Philharmonisches Orchester WolgogradLeitung: Edward SerovTomaso Giovanni Albinoni:2. Satz Allegro aus der Flötensonate e-Moll, op. 6 Nr. 8Mario Folena (Flöte)Ensemble Barocco Padovano Sans SouciJoseph Haydn:4. Satz aus der Sinfonie Nr. 48 C-Dur "Maria Theresia"Heidelberger SinfonikerLeitung: Thomas FeyJohann Sebastian Bach:Giga aus dem Konzert für Klavier solo g-Moll BWV 975Alexandre Tharaud (Klavier)Arthur Sullivan:Tanz der Nymphen aus der Schauspielmusik zu "The Tempest"City of Birmingham Symphony OrchestraLeitung: Susan DunnAntonio Rosetti:1. Satz Allegro scherzante aus der Partita Nr. 9 D-DurConsortium ClassicumAntonin Dvorák:Humoresque, bearbeitet von Art TatumSteven Mayer (Klavier)Georg Friedrich Händel:5. Satz Allegro aus dem Concerto grosso G-Dur op. 6 Nr. 1Amsterdam Baroque OrchestraLeitung: Ton KoopmanJean Sibelius:Romance für Violoncello und Klavier op. 78 Nr. 2Duo ArnicansErmanno Wolf-Ferrari:Intermezzo aus der Oper "Der Schmuck der Mandonna"Academy of St. Martin-in-the-FieldsLeitung: Neville MarrinerJohann David Heinichen:1. Satz aus dem Concerto grosso G-Dur Seibel 214Musica Antiqua KölnLeitung: Reinhard GoebelGiacomo Puccini:"E lucevan le stelle", Arie des Cavaradossi aus der Oper "Tosca", bearbeitet für BandaBanda Cittá Ruvo di PugliaLeitung: Michele di PuppoEric Sandström:Sommar, sommar, sommarJan Lundgren Trio

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: