SWR2 am Morgen: Den Geist einer Stadt wiederbeleben | Audio der Sendung vom 10.09.2018 06:00 Uhr (10.9.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Überreste der der Al-Nuri-Moschee in der Altstadt von Mossul, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 am Morgen

Den Geist einer Stadt wiederbeleben

10.09.2018 | 7 Min. | Verfügbar bis 10.09.2019 | Quelle: SWR

"Ganz kardinale Fragen" stehen bei der UNESCO-Konferenz zum Wiederaufbau der irakischen Stadt Mossul an, sagt die Archäologin Margarete van Ess. Die Leiterin der Außenstelle des Deutschen Archäologischen Instituts in Bagdad kennt 47 historisch wichtige Objekte und über 400 öffentliche Gebäude, die in Mossul zerstört wurden. Die Stadt sei ein "Symbol für das Zusammenleben im Vorderen Orient". Es gelte, diesen "Geist von Mossul" wiederherzustellen. Der westliche Teil von Mossul, die Altstadt, sei - so van Ess - "wie Deutschland im 2.Weltkrieg". Ziel sei es, dass der Irak und seine Behörden dort selbständig agieren können. Ihre Prognose: "Das wird sehr, sehr lange dauern".

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: