SWR2 am Morgen: Merkel, die Hitler-Tochter, und anderer Quatsch | Audio der Sendung vom 21.08.2018 06:00 Uhr (21.8.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Verschwörungstheoretiker protestieren in Berlin gegen Chemtrails, Quelle: Imago/Fotograf XY

SWR2 am Morgen

Merkel, die Hitler-Tochter, und anderer Quatsch

21.08.2018 | 6 Min. | Verfügbar bis 21.08.2019 | Quelle: SWR

"Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Im Land der Verschwörungstheorien" heißt das neues Buch der Journalisten Christian Alt und Christian Schiffer. "Wenn junge Polizisten erschossen werden, weil Leute glauben, dass die Bundesrepublik nicht existiert", zeige das, dass "Verschwörungstheorien seit einiger Zeit nicht mehr lustig sind", sagt Christian Schiffer mit Blick auf die Bewegung der Reichsbürger. Es sei auffällig, dass "mittlerweile Verschwörungstheorien boomen, gegen die man etwas tun kann." Hier gebe es wohl ein starkes Bedürfnis, in einer immer komplizierteren Welt scheinbar Kontrolle über das eigene Leben zu behalten. Oft liege hinter Verschwörungstheorien ein reales gesellschaftliches Problem. Deshalb sei es immer gefährlich, wenn Verschwörungstheorien auch die Politik beeinflussten, meint Christian Schiffer.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: