SWR2 am Samstagnachmittag: Ikone der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung | Audio der Sendung vom 28.07.2018 14:05 Uhr (28.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Die amerikanische Jazz-Sängerin Nina Simone tritt am 22.10.1991 in Paris auf, Quelle: picture-alliance / dpa

SWR2 am Samstagnachmittag

Ikone der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung

28.07.2018 | 7 Min. | Verfügbar bis 28.07.2019 | Quelle: SWR

1968, drei Tage nach dem Mord an Martin Luther King, hat Nina Simone den Song "Ain't got no, I Got Life" in einem Live-Konzert aufgenommen. Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Leiter der Popakademie in Mannheim, über die herausragende Sängerin, Songschreiberin und Pianistin, über ihr vielseitiges musikalisches Schaffen und ihre Arbeit als Aktivistin der Bürgerrechtsbewegung.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: