Sportschau: Esser nachträglich mit WM-Bronze: "Freude wäre unbeschreiblich gewesen" | Audio der Sendung vom 28.07.2018 13:00 Uhr (28.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Markus Esser beim Hammerwerfen, Quelle: imago

Sportschau

Esser nachträglich mit WM-Bronze: "Freude wäre unbeschreiblich gewesen"

28.07.2018 | 4 Min. | Verfügbar bis 28.07.2019 | Quelle: ARD

Der ehemalige Hammerwerfer Markus Esser hat 13 Jahre nach der Leichtathletik-WM in Helsinki die Bronzemedaille zugesprochen bekommen. Der gebürtige Rheinländer trauert vor allem dem nicht erlebten "emotionalen Rahmen" nach.

Darstellung: