Tod eines Stasi-Agenten: Verrückt (4/4) - Die Blockade des Arbeitslebens | Audio der Sendung vom 18.02.2018 08:11 Uhr (18.2.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Mann kopiert sich selbst am Fotokopierer, Quelle: pa Picture-Alliance / Bildagentur-online/Cervo

Tod eines Stasi-Agenten

Verrückt (4/4) - Die Blockade des Arbeitslebens

18.02.2018 | 27 Min. | Verfügbar bis 16.02.2019 | Quelle: WDR

WDR 5 Tiefenblick: Arbeit steigert den Selbstwert, bringt soziale Kontakte und verschafft Lebenssinn. Auch psychiatrisch Kranke haben ein Recht auf ein Arbeitsleben. So will es die Weltgesundheitsorganisation. Warum wird dieses Recht nur unzureichend umgesetzt? Von Martin Hubert // Redaktion: Dorothea Runge // Produktion: WDR 2016

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: