Vis a vis: Gerd Krumeich: "Wir müssen andere Erinnerungen verstehen" | Audio der Sendung vom 09.11.2018 10:45 Uhr (9.11.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Nationaler Soldatenfriedhof in Verdun (Bild: imago/imagebroker), Quelle: imago/imagebroker

Vis a vis

Gerd Krumeich: "Wir müssen andere Erinnerungen verstehen"

09.11.2018 | 12 Min. | Verfügbar bis 09.11.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Wenn in der großen ARD-Saga "Babylon Berlin" Putsch-Generäle erbittert gegen Demokraten kämpfen, wird klar: Der erste Weltkrieg wirkte sich für die Weimarer Republik sehr zerstörerisch aus. Er hinterließ ein zerstrittenes Land. Anders in Frankreich, wo die Erinnerung an den 'Großen Krieg', wie ihn die Franzosen nennen, eine gemeinsame ist. Der deutsche Historiker Gerd Krumeich arbeitet seit vielen Jahren mit diesen unterschiedlichen Erinnerungs-Kulturen. Frankreich-Korrespondentin Sabine Wachs sprach mit ihm darüber.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: