Weltsichten: Die Folgen von 1968 in Frankreich und im Maghreb | Audio der Sendung vom 29.07.2018 08:44 Uhr (29.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Studentenbewegung - Mai 1968 - Studentendemonstrationen in Paris, Quelle: imago/Milestone Media

Weltsichten

Die Folgen von 1968 in Frankreich und im Maghreb

29.07.2018 | 15 Min. | Verfügbar bis 29.09.2018 | Quelle: Inforadio vom rbb

Die Studentenbewegungen der 60er-Jahre erreichten auch in Frankreich einen Höhepunkt. Von dort aus zog es viele Studenten nach Marokko und Tunesien. Rotraud Viallon-Kallinich kam beispielsweise 1968 mit ihrem französischen Freund nach Marokko - und verliebte sich sofort in das Land. Für Gilbert Naccache begann das tunesische 1968 eigentlich schon sechs Jahre früher. Die ARD-Korrespondenten Marcel Wagner und Alexander Göbel blicken auf 1968 und die Folgen von 1968 in Frankreich und im Maghreb.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: