Wissen: Die guten ins Töpfchen ... Die Renaissance der "Alb-Linsen" | Audio der Sendung vom 03.06.2014 08:30 Uhr (3.6.14)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kreisformen, Quelle: © Colourbox.com

Wissen

Die guten ins Töpfchen ... Die Renaissance der "Alb-Linsen"

03.06.2014 | 27 Min. | Verfügbar bis 24.11.2019 | Quelle: SWR

Linsen und Spätzle - das schwäbische Nationalgericht - war ein nahrhaftes "Arme-Leute-Essen”, vorwiegend im Winter. Linsensorten wurden vor allem auf der Schwäbischen Alb angebaut. Doch der hohe Arbeitsaufwand machten dem Anbau in den 50er-Jahren den Garaus. Ein halbes Jahrhundert später wurden, in einer Saatgutbank in St. Petersburg, Original-Alb-Linsen wieder entdeckt. Schwäbische Bio-Bauern bekamen ein paar hundert ausgehändigt, die sie unter viel Mühe vermehrten. (Produktion 2013)

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: