Wissen: Homo Faber in der digitalen Welt | Audio der Sendung vom 19.02.2015 08:30 Uhr (19.2.15)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Max Frisch: Homo Faber, Quelle: picture-alliance / dpa

Wissen

Homo Faber in der digitalen Welt

19.02.2015 | 27 Min. | Verfügbar bis 11.08.2020 | Quelle: SWR

Max Frischs Roman "Homo faber" aus dem Jahr 1957 gilt als Beschreibung des Menschen im technischen Zeitalter, der glaubt, das Leben nach den Gesetzen von Logik und Wissenschaft organisieren zu können. Der moderne Mensch, so Frisch, lebt an sich selbst vorbei und ergibt sich der Machbarkeitseuphorie der Technik. Welche Perspektiven eröffnet uns der "Homo faber" für das 21. Jahrhundert - und was würde sein Autor zu Internet, e-Mail und Facebook sagen? (Produktion 2011)

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: