Wissen: Schlechte Zeiten für deutsche Rüstungsfirmen | Audio der Sendung vom 22.09.2015 08:30 Uhr (22.9.15)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

sturmgewehr, Quelle: picture-alliance / dpa

Wissen

Schlechte Zeiten für deutsche Rüstungsfirmen

22.09.2015 | 27 Min. | Verfügbar bis 14.03.2021 | Quelle: SWR

Die deutsche Rüstungsindustrie steht unter Druck. Die Verteidigungsetats der EU- und Nato-Staaten sinken, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Export an Drittstaaten einschränken und mit China wächst eine neue Konkurrenz heran. Dazu stellt sich die Frage, was deutsche Rüstungsgüter überhaupt noch taugen. Anfang Mai stürzte der Militärtransporter A400M von Airbus ab, das Sturmgewehr G36 von Heckler & Koch versagt, wenn es heiß wird. Was wird aus der einst unter ihren Kunden so geschätzten deutschen Rüstungsindustrie? Welche Macht hat die alte Lobby noch? Und was bedeutet es für ein Land wie Deutschland, wenn die Rüstungsindustrie (ver)schwindet?

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: