Wissen: Soziale Gerechtigkeit | Audio der Sendung vom 30.01.2014 08:30 Uhr (30.1.14)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kreisformen, Quelle: © Colourbox.com

Wissen

Soziale Gerechtigkeit

30.01.2014 | 28 Min. | Verfügbar bis 23.07.2019 | Quelle: SWR

Über Gerechtigkeit wird seit der Antike diskutiert. Schon der griechische Philosoph Platon formulierte das Prinzip "Jedem das Seine". Aber was bedeutet das? Wenn Politiker heute das Wort "soziale Gerechtigkeit" im Munde führen, meinen sie Verschiedenes. "Leistungsgerechtigkeit", "Chancengerechtigkeit" oder "Bedarfsgerechtigkeit" etwa enthalten unterschiedliche Menschenbilder und Gesellschaftsvisionen. In Deutschland hat sich die Spaltung zwischen Arm und Reich in den letzten Jahren verschärft. Doch eine materielle Umverteilung allein würde das Problem nach Meinung von Experten nicht lösen. So betont auch die politische Philosophie derzeit drei Kernaspekte von Gerechtigkeit: gesellschaftliche Teilhabe, Gestaltungsspielräume und soziale Anerkennung.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: