Wissen: Tatort Tonstudio - Die Arbeit der Geräuschemacher | Audio der Sendung vom 09.01.2014 08:30 Uhr (9.1.14)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kreisformen, Quelle: © Colourbox.com

Wissen

Tatort Tonstudio - Die Arbeit der Geräuschemacher

09.01.2014 | 27 Min. | Verfügbar bis 02.07.2019 | Quelle: SWR

Geräusche sind unverzichtbare Gestaltungselemente in Kino- und Fernsehfilmen. Die Spannung steigt, wenn Schritte durch dunkle Straßen hallen oder eine Standuhr leise tickt. Geräuschemacher, Toningenieure und Sounddesigner sorgen dafür, dass alles möglichst realistisch oder effektvoll klingt. Denn auch die moderne Filmtechnik lässt beim Dreh wichtige Nebengeräusche untergehen, so dass man sie im Studio nachvertonen muss. Schon zu Stummfilm-Zeiten begleiteten Geräuschemacher die bewegten Bilder mit passenden Klängen und Tönen. Ihre Kunst ist auch im digitalen Zeitalter ohne Alternative - und fordert neben Erfindergeist manchmal sogar vollen Körpereinsatz.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: