Wissenswerte: Ghana, der Welt-Elektroschrottplatz | Audio der Sendung vom 23.08.2018 10:25 Uhr (23.8.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Junge afrikanische Männer verbrennen Elektroschrott auf der groessten Elektromuelldeponie Afrikas in Agbogbloshie, einem Stadtteil von Ghanas Hauptstadt Accra, Quelle: imago/photothek

Wissenswerte

Ghana, der Welt-Elektroschrottplatz

23.08.2018 | 3 Min. | Verfügbar bis 23.08.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Alle unsere elektronischen Geräte enden irgendwann im Schrott. Es heißt zwar, deutscher Elektronikschrott würde fachgerecht recycelt, doch ARD-Korrespondent Alexander Göbel kennt eine andere Geschichte, die von "Sodom", dem Schrottplatz in Ghanas Hauptstadt Accra, wo der Elektroschrott der westlichen Welt anlandet und vorwiegend Kinder nach Verwertbarem suchen. Schon die Kleinsten leiden unter Atemwegs-Erkrankungen, Organschäden und Verätzungen. Afrikas schlimmster Müllplatz ist jedoch noch immer nicht geschlossen, weil er vielen Menschen Arbeit gibt.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: