Wissenswerte: Scheintot oder die Angst lebendig begraben zu werden | Audio der Sendung vom 19.04.2018 10:25 Uhr (19.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

alter Buchdeckel, Hunderte von Büchern befassen sich seit langem mit der Angst, lebendig begraben zu werden, Quelle: Inforadio/T. Prinzler

Wissenswerte

Scheintot oder die Angst lebendig begraben zu werden

19.04.2018 | 3 Min. | Verfügbar bis 19.04.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Wann ist der Mensch tot? Das ist eine Frage, die seit Jahrhunderten gestellt wird. Früher reichte eine Feder aus, um festzustellen, dass ein Mensch nicht mehr atmet also tot ist. Heute ist dies wesentlich komplizierter. Dahinter steht immer auch die Angst, lebendig begraben zu werden, scheintot zu sein. Am heutigen Abend wird dazu im Medizinhistorischen Museum der Charité eine Ausstellung eröffnet: "Scheintot - Über die Ungewissheit des Todes und die Angst, lebendig begraben zu werden", lautet der Titel. Thomas Prinzler hat die Ausstellung besucht.

Darstellung: