ZeitZeichen: Abkommen gegen Meeresverschmutzung geschlossen (am 02.11.1973) | Audio der Sendung vom 02.11.2018 09:45 Uhr (2.11.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Eine Platiktüte treibt unter Wasser, Quelle: WDR/picture alliance/Wildlife

ZeitZeichen

Abkommen gegen Meeresverschmutzung geschlossen (am 02.11.1973)

02.11.2018 | 15 Min. | Verfügbar bis 30.10.2028 | Quelle: WDR

Verhütung ist wichtig auf See. Vor allem die Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe. Dafür wurde 1973 ein internationales Abkommen abgeschlossen - Abkürzung MARPOL. Ausgangspunkt für das Abkommen ist vor allem die Verschmutzung mit Öl. Das gelangt nicht nur bei Tankerunglücken ins Meer, sondern auch wenn Schiffe ihre Tanks waschen. Auch regelt MARPOL den Umgang mit giftigen Chemikalien, Schiffs-Müll und Abwasser. Autorin: Anne Preger

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: