ZeitZeichen: Ignaz Bösendorfer darf Klaviere bauen (ab dem 25.07.1828) | Audio der Sendung vom 25.07.2018 09:45 Uhr (25.7.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bösendorfer Klavier, Quelle: picture-alliance/dpa/dpaweb/Votava

ZeitZeichen

Ignaz Bösendorfer darf Klaviere bauen (ab dem 25.07.1828)

25.07.2018 | 15 Min. | Verfügbar bis 22.07.2028 | Quelle: WDR

Flügel von Bösendorfer stehen in Konzertsälen auf der ganzen Welt, in der Carnegie Hall in New York, bei der BBC in London, und natürlich im Wiener Musikverein. Eng ist der Name Bösendorfer mit der Musikgeschichte Wiens und Pianisten wie Franz Liszt, Anton Rubinstein, Feruccio Busoni und Wilhelm Backhaus verbunden. Am 25. Juli 1828 erhielt Ignaz Bösendorfer das Anrecht, in der Musikmetropole Wien als "Klaviermachermeister" tätig zu sein.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: