ZeitZeichen: Willi Sitte, Maler (Todestag 08.06.2013) | Audio der Sendung vom 08.06.2018 09:45 Uhr (8.6.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bild "Dürfen Kommunisten träumen" von Willi Sitte, Quelle: picture alliance/zb/Paul Glaser

ZeitZeichen

Willi Sitte, Maler (Todestag 08.06.2013)

08.06.2018 | 15 Min. | Verfügbar bis 05.06.2028 | Quelle: WDR

Willi Sitte gehörte zu den prominentesten Malern der DDR. Inzwischen wird er immer als "umstritten" bezeichnet - ein Wort, das seltsamerweise nie als Lob gemeint ist. In der frühen DDR ist Sitte angeeckt, als er Unabhängigkeit der Künstler von Kulturfunktionären einforderte. Das brachte ihn ein Lehrverbot ein. In der späteren DDR war er als Präsident des Verbandes Bildender Künstler selbst Kulturfunktionär. Autor: Thomas Klug

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: