Zwölfzweiundzwanzig: Die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland | Audio der Sendung vom 10.11.2018 12:22 Uhr (10.11.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Gebetssaal in der Synagoge Rykestraße (Bild: imago/Rolf Zöllner), Quelle: imago/Rolf Zöllner

Zwölfzweiundzwanzig

Die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland

10.11.2018 | 37 Min. | Verfügbar bis 10.11.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Judentum in Deutschland wird vor allem im Zusammenhang mit Holocaust und Antisemitismus thematisiert. Selten nimmt die Mehrheitsgesellschaft wahr, dass die jüdische Gemeinschaft hierzulande in den vergangenen Jahrzehnten immer heterogener geworden ist und dass die junge Generation ihre Identität nicht mehr nur aus der Vergangenheit bezieht. Sabina Matthay spricht mit Vertretern mehrerer Generationen deutscher Juden über ihr Selbstverständnis heute.  

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: