Zwölfzweiundzwanzig: Muslimischer Antisemitismus | Audio der Sendung vom 21.04.2018 12:22 Uhr (21.4.18)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

David Ranan, Politikwissenschaftler, Quelle: Inforadio/S. Matthay

Zwölfzweiundzwanzig

Muslimischer Antisemitismus

21.04.2018 | 36 Min. | Verfügbar bis 21.04.2019 | Quelle: Inforadio vom rbb

Immer wieder erleben Juden in Deutschland Ablehnung und Hass von Muslimen. So soll in Berlin gerade ein Mädchen von muslimischen Mitschülern beschimpft und mit dem Tode bedroht worden sein, weil sie Jüdin ist. Der Politikwissenschaftler David Ranan hat gerade eine Studie zum muslimischen Antisemitismus vorgelegt und meint, dass das Phänomen oft politisch instrumentalisiert wird.  Gibt es in Deutschland tatsächlich ein Problem mit muslimischem Antisemitismus und woraus speist es sich? Sabina Matthay spricht mit David Ranan.

Darstellung: